Heinrich Ernst Schimmelmann


Heinrich Ernst Schimmelmann, erstes Kind von Heinrich Carl und Caroline Schimmelmann wurde 1747 geboren, als die Familie noch in Deutschland wohnte. In Dänemark leitete er zusammen mit Chr. Reventlow und A.P. Bernstorff das sogenannte Reformkabinett, das 1784 den Kronprinzen Frederik, den späteren Frederik VI., als Regent einsetzte, während der geisteskranke Christian VII. noch König war. Ernst Schimmelmann war starker Gegner des Sklavenhandels und veranlasste das Gesetz für das Verbot desselben ab 1803. Nach dem Staatsbankrott 1813 führte er eine Währungsreform durch, die langsam die dänische Wirtschaft wieder in Gang brachte. Er war aktives Mitglied der St. Petri Gemeinde und war 31 Jahre ihr königlicher Patron.
 
Heinrich Ernst Schimmelmann
Quelle Ratszimmer Sankt Petri
Larslejsstræde 11 1451 Kopenhagen K | Tel: +45 33 13 38 33 | E-mail: kirchenbuero@sankt-petri.dk