Langsam wieder reinkommen

 
Während alle anderen Schülerinnen und Schüler schon wieder dem regulären Unterricht nachgingen, lernten sich die Oberstufenschüler_innen in der vergangenen Woche erst einmal intensiv kennen.
Nach der offiziellen Begrüßung am Mittwoch, bei der die Oberstufe die zehn neuen 10.-Klässler_innen in ihre Mitte aufnahm, ging es am Donnerstagmorgen erst einmal darum, in einem Planspiel das gemeinsame Miteinander zu organisieren. In einem fiktiven Szenario war die Oberstufe auf einer einsamen Insel gestrandet und musste nun ihre kleine "Gesellschaft" organisieren. Die erarbeiteten Modelle für das Zusammenleben bewegten sich schließlich irgendwo zwischen Oligarchie und Rätekommunismus.
Am Donnerstagnachmittag mussten dann auch alle praktisch zeigen, dass sie zusammenarbeiten können, denn es stand das traditionelle Drachenbootfahren bei Københavns Roklub auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein und leichter Brise wurden der Hafen und seine Kanäle erkundet. Anschließend grillten alle zusammen am Bootshaus.
Neu in diesem Jahr war der Sporttag am Freitag. Hier wurde eine alte Tradition aufgegriffen und ein Turnier für die 9.- bis 12.-Klässler veranstaltet. In den Hafnia-Hallen in Valby kamen sich alle in gemischten Teams bei diversen, teils etwas ausgefallenen Ballsportarten näher. Alle hatten eine Menge Spaß und so bleibt zu hoffen, dass es nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung der neunten Klassen mit der Oberstufe bleibt.
 
Dominik Schlüter
 
 
 
 
 
 
 
Larslejsstræde 5 1451 København K | Tlf: +45 33 13 04 62 | E-mail: kontor@adm.sanktpetriskole.dk