NYHEDER


 

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne …

 

Letzten Donnerstag, am 10. November wurde an Sankt Petri das Laternenfest gefeiert. Diese in Dänemark nicht sehr bekannte Tradition, mit einer Laterne durch die dunklen Straßen zu laufen, Martinslieder zu singen und den Heiligen Sankt Martin zu ehren, der als Soldat seinen Mantel mit seinem Schwert teilte, um die eine Hälfte einem unbekleideten Armen zu geben, wird an unserer Schule jedes Jahr mit einem Umzug und einer Andacht in der Sankt Petri Kirche begangen.

 

So versammelten sich auch dieses Jahr wieder eine Menge Kinder und Eltern auf dem Schulhof, um auf ihren Umzug durch die umliegenden Straßen und den H.C. Ørestadpark aufzubrechen. Alle Kinder schwenkten stolz ihre oft selbstgebastelten Laternen, zum Glück immer mehr mit kleinen elektrischen Teelichtern ausgestattet, so dass die Gefahr, die Laterne unterwegs abbrennen zu sehen, inzwischen ziemlich gebannt ist. Nach kurzen Ansprachen der SFO, der Kirche und des Schulvereins, dem Organisationsteam des Festes, ging es dann los, begleitet und beschützt von dem SFO-Team und von Peter, dem P