NYHEDER


 

Oktoberfest 2016

 
  
Am 17. September fand das Oktoberfest statt, das große, jährlich wiederkehrende Fest für die ganze Sankt Petri Schule, für alle Schüler, Eltern, Lehrer, Mitarbeiter und Freunde der Schule. Und obwohl Samstag, herrschte an dem Tag - wie jedes Jahr - Schulpflicht, dafür gibt es für die Schüler einen Ferientag mehr.
 
Schon die Wochen zuvor standen ganz im Zeichen des Festes - es wurde geplant, Aufgaben verteilt, koordiniert, Ideen gesammelt und verworfen, eingekauft, bestellt, Plakate gestaltet, Gewinne für die Tombola besorgt, Lieder und Performances einstudiert und vieles mehr. Nachdem alle Stände verteilt waren, fingen die Klassen an, zusammen mit ihren Lehrern ihren Stand vorzubereiten, die Cafes wurden geplant, die Bühnenauftritte besprochen. Der Schulverein arbeitete wie immer hart am Anschlag, dieses Jahr mit tatkräftiger Unterstützung von Ines, Maja und einigen anderen Lehrern und Eltern, ohne die wir es auch nicht geschafft hätten. Wir danken Euch allen sehr! Auch den Schülern gilt unser Lob und Dank - Ihr habt das toll gemacht!
 
Und zwischen all der Arbeit ging der Blick immer wieder auf das Smartphone, die Wetter-App hatte es uns angetan. Sie zeigte für Samstag erst Sonne, dann wechselhaft, dann Regen (…und kein Plan B weit und breit), dann wieder Sonne, und am Ende war es ganz ok, bewölkt, aber zum Glück trocken und mild.
 
Dieses Jahr wurde das Fest mit Gesang von den Kindern der Morgensamling eröffnet. Anschließend ging der Run auf Würstchen, Salate und Kuchen los, die Buffets waren wieder reich bestückt. Auch das Bier fand regen Zuspruch, dieses Jahr war es um viertel nach drei leer, trotz der bestellten sieben Fässer. Wenn man die Zeiten, zu denen etwas „sold out“ ist, als Index für ein gelungenes Fest nimmt, dann war es das. Ab halb vier lohnte es sich kaum noch, Kupons zu kaufen, denn es gab nichts mehr, was man noc