Traditionen der ganzen Schule

 
Die Sankt Petri Schule pflegt sowohl dänische als auch deutsche Traditionen.


Themenwoche

Im September findet jedes Jahr die Themenwoche statt. In dieser Woche findet entweder eine Sportthemawoche statt, oder die gesamte Schule wird in eine Stadt umgewandelt - die Petri Stadt.


Oktoberfest

Im September findet das Oktoberfest der Schule statt. Das Fest ist ein Höhepunkt des Schuljahres, wo sich auch alte Petrianer blicken lassen. In der Sankt Petri Kirche wird das Fest eingeleitet, wonach sowohl im Schulhof als auch im Kirchhof an Ständen eine reiche Auswahl an Getränken, Kuchen und den traditionellen deutschen Würsten angeboten wird.


Basteltag

An einem Freitag Ende November findet der Basteltag statt. Hier wird die ganze Schule dekoriert und für die Weihnachtszeit vorbereitet.


Sankt Nikolaus

Am 6. Dezember besucht der Nikolaus die kleinsten Klassen der Schule und bringt eine kleine Aufmerksamkeit mit.
 

Fasching

Im Februar feiert die Schule auch Fasching. Die Schüler verkleiden sich zu dieser Gelegenheit und schlagen nach dänischer Tradition die Katze aus der Tonne.


Thematage

Im März finden vier Thematage statt. Die Klassen bestimmen unabhängig von einander, womit sie sich beschäftigen wollen.

 

Klassentage

Vor Weihnachten, Ostern und den Sommerferien finden Klassentage statt, wo gemeinsames Beisammensein und Aufräumen auf der Tagesordnung steht.

 

Klassenspezifische Traditionen


Neue Schüler der 0. Klasse

In der 0. Klasse bekommen die neuen Schüler am ersten Tag Schultüten.

 

Laternenfest der 0.-3. Klasse

Die SFO organisiert im November das Laternenfest. Vorher stellen die Schüler selbst ihre Laternen her und gehen bei Dunkelheit in den H.C. Ørstedspark.

 

Klassenfahrt der 2. und 4. Klasse

Die Schüler der 2. Klassen fahren nach Roskilde.

Die Schüler der 4. Klassen fahren entweder nach Roskilde oder nach Nykøbing Falster.

 

Weihnachtsstück der 4. Klasse

Die 4. Klassen sind für das Weihnachtsstück zuständig, das die Lehrer mit den Schülern vorbereiten.

 

Klassenfahrt der 6. Klasse

In der 6. Klassen fahren die Schüler nach Bornholm.

 

Klassenfahrt, Praktikum und französische Freundschaften in der 8. Klasse

Die Schüler der 8. Klasse fahren nach Berlin.

Außerdem findet auch das erste Praktikum statt, wo die Schüler sich eine Woche lang an einem beliebigen Arbeitsplatz befinden und zum ersten Mal Bekanntschaft mit dem Arbeitsleben machen.
Die Sankt Petri Schule hat auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Lycée Prince Henri im Stadtteil Frederiksberg. Die Französischschüler treffen sich im Januar anlässlich des Elysée-Vertrags mit den Schülern der französischen Schule, um die französisch-deutsche Freundschaft zu feiern. Zu dieser Veranstaltung haben die Schüler auch die Gelegenheit, internationale Freundschaften zu knüpfen.

 

Landwirtschaftspraktikum, letzter Schultag und Abschlussfest der 9. Klasse

Die Schüler der 9. Klasse fahren Anfang August zu einem Landwirtschaftspraktikum nach Jütland. Hier lernen sie den Alltag eines Bauernhofs kennen, wo sie einen Einblick in die Landwirtschaft bekommen. Die Schüler wohnen privat bei den Besitzern der Höfe.

Nach einem abgeschlossenen Schuljahr werfen die Schüler mit Karamellbonbons. Nachdem die Examen überstanden (und bestanden) sind, findet für die Schüler ein Fest statt. Während der offiziellen Zeremonie halten der deutsche Botschafter, der königliche Patron Kjeld Hillingsø und die Schulleiterin Dagmar Leng Mortensen Reden. Hier bekommen die Schüler auch ihre Examensdiplome. Außerdem wird ihnen auch das Sprachdiplom I überreicht. Danach findet ein Fest mit den Eltern und Lehrern der Klassen statt.
 
Larslejsstræde 5 1451 Kopenhagen K | Tlf: +45 33 13 04 62 | Fax: +45 33 14 24 62 | E-mail: kontor@adm.sanktpetriskole.dk