Reformation, Politik und hoher Besuch zum 439. Gemeindegeburtstag

Ein schönes Geschenk zum 439. Gemeindegeburtstag wurde Sankt Petri mit dem Besuch von Dr. h.c. Nikolaus Schneider zu teil. Nikolaus Schneider, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland und somit oberster Repräsentant von ca. 24 Millionen evangelischen Christen in der Bundesrepublik, hielt die Festpredigt im Musikgottesdienst am 16. März 2014 zum Jahresthema „Reformation und Politik“.

Auf dem Programm seines Kopenhagen-Besuches, den Nikolaus Schneider zusammen mit seiner Ehefrau Anne Schneider und dem für Nord- und West-Europa zuständigen EKD-Oberkirchenrat Christoph Ernst absolvierte, standen neben Gottesdienst und Geburtstagskaffee mit der Gemeinde auch noch Begegnungen mit dem Kirchenrat, dem deutschen Botschafter Michael Zenner und mit Peter Skov-Jakobsen, dem Bischof von Kopenhagen. Besonders Nikolaus Schneiders engagierte Predigt über Lukas 4, 16-21 wird Sankt Petri noch lange in Erinnerung bleiben. Schneiders Plädoyer für eine Kirche, die sich auf der Basis des Evangeliums in politische Fragen einmischt, kann man hier noch einmal nachlesen. In der rechten Spalte finden sich einige Impressionen unseres Gemeindegeburtstags, der mit dem Konzert um 14 Uhr auch noch einen kammermusikalischen Leckerbissen bereit hielt. Dem Gemeindegeburtstag voraus gegangen war ein Empfang für Nikolaus Schneider in der Residenz des deutschen Botschafters. Botschafter Zenners Grusswort anlässlich des Empfangs findet sich hier. Sankt Petris Feierlichkeiten gehen übrigens weiter: am 25. Mai feiert unsere Kantorei ihr 25. Jubiläum! Ein grosses Dankeschön an die Fotografen des gestrigen Tages Christen Rindorf (Fotos 1-7) und Mike Krebs (Fotos 8-10)!

 

Claudia Hoffman Doses Artikel, der am 18.3.2014 im Nordschleswiger erschien, kann man hier lesen.