Der königliche Patron

 
Sankt Petri hat heute noch eine besondere Verbindung zum dänischen Königshaus. Im Jahre 1616 bestimmte der König Christian IV. in einem Erlass, dass ein königlicher Patron Sankt Petri überwachen sollte. Der Patron ist der Beauftragte des Königshauses, ursprünglich in der Person des Finanzministers. Z.Zt. heißt der königliche Patron Generalleutnant Kjeld Hillingsø.
 
Kjeld Hillingsø wurde 1935 in Århus geboren; er hatte eine deutsche Mutter. Hillingsø begann seine Karriere in der Marine. 1956 trat er dem Heer bei, wo er 1959 Leutnant wurde. Nach verschiedenen Diensten im Stab und in der Truppe sowie als Lehrer in der Militärakademie und in der Offiziersschule des Heeres wurde Hillingsø 1991 zum Generalmajor und Befehlshaber des Operativen Kommandos des Heeres befördert. 1993 wurde er Generalleutnant und Chef des Einheitskommandos für Den Nördlichen Teil der Zentralregion der NATO (BALTAP) und Befehlshaber des Operativkommandos der Verteidigung. Er wurde 1995 pensioniert.
 
Kjeld Hillingsø ist mit Birgitta Hillingsø, geb. Iuel, verheiratet. Er ist Vater der Schauspielerin Ellen Hillingsø und des früheren Vorsitzenden der Ärzte ohne Grenzen, des Arztes Jens Hillingsø.
 
Und HIER können sie die eigene Vorstellung unseres königlichen Patrons aus der Petri Post lesen.  (PDF)
 
 
 
 

 

 
 
Kjeld Georg Hillingsø
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zu Besuch
Oktoberfest 2010
Larslejsstræde 5 1451 Kopenhagen K | Tlf: +45 33 13 04 62 | Fax: +45 33 14 24 62 | E-mail: kontor@adm.sanktpetriskole.dk